Köpfe

VMware ernennt neuen Channel-Chef für Europa

(Bild: VMWare)
0 0 Keine Kommentare

Der Virtualisierungspioner ernennt Jean-Philippe Barleaza zum neuen Vice President Channel und Alliances in EMEA. Er soll die europaweiten Channel-Programme des Herstellers von London aus leiten.

VMware besetzt den Posten der Verkaufskanal-Steuerung in Europa mit Jean-Philippe Barleaza. Er soll den Weiterverkauf von Software für Cloud-Infrastrukturen und Unternehmensmobilität voranbringen. Als „Vice President Channel und Alliances“ soll er seine Stärken ausbauen, die er bereits seit 2007 in verschiedenen Positionen des Unternehmens ausspielte.

VMware (Logo: VMware)

Schon seit damals spielte er eine entscheidende Rolle im EMEA-Channel-Team und hält die Position des amtierenden Vice President seit Oktober 2015. In dieser Funktion verantwortet er die strategische Planung und das Management des gesamten EMEA-Partnernetzwerks sowie die Weiterentwicklung der Cloud- und Mobility-Lösungen von VMware. Mit diesen Tools gewappnet sollen Partner, OEMs, SISOs und Lösungsanbieter „sich im Wettbewerb erfolgreich positionieren und ihre Profitabilität steigern können“, heißt es in der Markietingabteilung des Software-Hauses.

Bis Oktober 2015 war Jean-Philippe Barleaza Senior Director für OEMS, SI-SOs und Service Provider in EMEA bei VMware. Vor seiner Zeit bei VMware hielt er verschiedene Senior Channel Positionen für Südeuropa bei NetApp und Computer Associates inne. Bei letzterem initiierte er zahlreiche weltweite Partner-Initiativen und –Programme.

Jean-Philippe Barleaza berichtet aus der VMware-Niederlassung in Großbritannien an den EMEA Senior Vice President und General Manager Jean-Pierre Brulard. Er habe schon in der Vergangenheit sehr erfolgreich mit den EMEA-Partnern zusammengearbeitet und gemeinsam mit ihnen die Adaption des Software-definierten Rechenzentrums, der Unified Hybrid Cloud und der End User Computing-Lösungen vorangetrieben, lobt Jean-Pierre Brulard, EMEA Senior Vice President und General Manager.

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.