ProdukteStrategie

Rechtezugriffslösung 8Man geht in den Value-Added-Vertrieb

8Man-Logo (Bild: Protected Networks)
0 0 Keine Kommentare

Die Berliner Software-Firma Protected Networks, die mit 8Man eine Lösung für das unternehmensweite Access Rights Management anbietet, hat nun dem VAD Prianto zum Distributor ernennt.

Der Hersteller Protected Networks vertreibt seine Software 8Man künftig über Prianto und dessen Partner. Er kooperiert mit ihm in den Bereichen D-A-CH, England und Benelux.

8Man

Die neue indirekte Vertriebsstrategie über den Distributor startet am 1. April. Nachdem Prianto bereits in England und den Benelux-Staaten die Software verkaufte, verteilt sie die Löasung nun auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Handel.

Bisher hatte der Hersteller selbst die Channel Partner (Systemhäuser und Reseller) bei den Kunden eingebunden. „Künftig werden die Partner zusätzlich direkt mit Prianto zusammenarbeiten. In der direkten Betreuung bleiben bis auf Weiteres eine Handvoll Premiumpartner bei der Protected Networks“, erklärt der Distributor.

Mit dem Kurswechsel soll nach einer Übergangsphase, in der die Vertriebspartner an die Distribution übergeben werden, eine bessere Flexibilität, mehr Skalierbarkeit und Effizienzsteigerung in der Lieferkette erreicht werden.

„Wir möchten unsere bisherige einstufig ausgerichtete Vertriebsstrategie auf ein 2-Tier-Distributionsmodell umstellen,“ meint Matthias Schulte-Huxel, CSO bei Protected Networks. „Mit dem Value Added Software-Distributor Prianto aus München arbeiten wir in Auslandsmärkten bereits sehr erfolgreich zusammen, das wollen wir nun ausweiten. Mit den bei uns verbleibenden Premiumpartnern in der direkten Betreuung wollen wir laufende Projekte erfolgreich abschließen.“

Die Übergangsphase ist vom 1. Januar bis 31. März 2016 vorgesehen, final wird am 1. April umgestellt. Mit dem Wechsel der Vertriebsstrategie will das Software-Unternehmen Protected Networks sich auf Wachstum, Internationalisierung sowie auf die Erschließung neuer Märkte und Kunden- und Projektakquise fokussieren. Da soll Prianto als „zuverlässiger und erfahrener Distributionspartner“ mit seinem Netzwerk ordentlich dazu beitragen.

Mit gemeinsamer Expertise wollen die Partner die Reseller-Betreuung auf das „nächste Level“ bringen. „Dennoch möchten wir Enterprise-Kunden die Möglichkeit geben, direkt mit 8Man zu verhandeln, um deren User Experience zu optimieren und Produktentwicklungen weiter voranzubringen. Der Verkauf von 8MAN erfolgt weiterhin ausschließlich über unseren Channel“, sagt Matthias Schulte-Huxel.

Die Vertriebsstrukturen beider Unternehmen entsprechen sich, zudem empfinded Protected Networks den Personalstamm von Prianto in den Bereichen Regional Sales, Regional Inside Sales und Sales Engineering als ideale Ergänzung. (Prianto verfügt über eine eigene Marketingabteilung für die rasche Adaption und Umsetzung der Go-To-Market-Initiativen der Hersteller. Den Distributor zeichne zudem große Expertise im Security-Softwarebereich sowie bei Consulting- und Trainingsleistungen aus.)

Prianto soll beim Handel Schulungen durchführen, die zur Erlangung der Hersteller-Zertifizierung führen. Über das Hersteller Partnerportal 8Man Plus erhalten alle Partner weiterhin relevante Wettbewerbsinformationen, Marketing- und Sales-Unterstützung, Kundeninformationen sowie Projektsupport und Projektschutz.

Die Software läuft in Microsoft- und virtuellen Server-Umgebungen und soll Unternehmen vor unberechtigten Zugriffen auf sensible Daten schützen.

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.