ElectronicPartner macht seine Marken autark

Strategie
ElectronicPartner-Logo (Bild: ElectronicPartner)

Stück für Stück werden die spzialisierten Gruppen innerhalb der Verbundgruppe mit eigenem Management und stärkerem Markenprofil ausgestattet. EP, Medimax und Comteam sollen so schnell und flexibel bleiben.

Wie ElectronuicPartner berichtet, will die Gruppe ihre einzelnen Marken stärken.Der schnell wachsende Verbund von Fachhändlerm hatte zunächst im Oktober begonnen, Verantwortlichkeiten umzuverteilen. Nachdem nun einige interne Dinge „vorsortiert“ sind, beginnt EP nun, dem Systemverbund comTeam, der Fachhandelsgruppe comTeam und dem Elektronikhändleerverbund MediMax mehr Profil und Verantwortung in ihrem jeweiligen Bereich zu geben.

Electronicpartner (Bild: Electronicpartner)

Mit der kaufmännischen Eigenständigkeit der Bereiche ändern sich auch die Zuständigkeiten der Vorstände. Nachdem schon im vergangenen Jahr bei comTeam und Medimax eine kaufmännische Leitung etabliert wurde, soll dieser Schritt nun in der gesamten Gruppe vollzogen werden und die Einzelteile wie selbständige Unternehmen agieren.

Im Gesamtvorstand ist Friedrich Sobol nun verantwortlich für die MarkeEP, Michael Haubrich für Medimax (das Gesamt-Finanressort behält er bei), Karl Trautmann kümmert sich um internationalen Einkauf, Öffentlichkeitsarbeit und strategische Projekte.

Die Themen der hauseigenen IT, Personalabteilung und Öffentlichkeitsarbeit verbleiben in der übergeordneten Einheit verankert – Angst um Pfründe oder Job wie bei manchen Auslagerungen in der Industrie muss also niemand haben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen