Imperva ernennt Mark Kraynak zum Senior Vice President und leitenden Direktor der Enterprise Solutions Group

Köpfe
Mark Kraynak (Bild: Imperva)

Das neue Gesicht in der Führungsriege des Cybersecurity-Anbieters ist ein weiterer Wechsel in den Vertriebs-Management-Posten bei Sicherheitsunternehmen. Kraynaks Aufgaben sind Anspornen des Geschäftswachstums, Verbessern der Kundenzufriedenheit und Voranbringen neuer Entwicklungen.

Imperva hat die Ernennung von Mark Kraynak zum Senior Vizepräsidenten und leitenden Direktor der Enterprise Solutions Group bekanntgegeben. Kraynak soll weiterhin direkt an Anthony Bettencourt, CEO von Imperva, berichten und die Produktlinien Imperva SecureSphere und Imperva CounterBreach voranbringen.

Derzeit besetzen mehrere Sicherheitsunternehmen ihre Sales-Chefposten neu, zuletzt Watchguard – die Security-Branche bereitet sich offenbar auf einen bevorstehenden Verteilungskampf vor.

Kraynak hatte bereits zwölf Jahre bei Imperva als leitender Produktmanager und Redner auf Secuity-Veranstaltungen verbracht. Er war schon bisher für Produktstrategie, Geschäftsentwicklung, die Unternehmensentwicklung und Marketing intern wie extern verantwortlich. Gleichzeitig hatte er die Position des Vorstandsmitglieds bei Incapsula, bevor die Firma 2014 von Imperva übernommen wurde.

(Bild: Imperva) (Bild: Imperva)
Das Geschäftsprinzip von Imperva ist simpel: Discover, Protect und Comply (Bild: Imperva).

Vor seiner Tätigkeit bei Incapsula/Imperva war Mark Kraynak Leiter für Produktmarketing bei Check Point Software Technologies Ltd. und übte eine Position im Marketing bei CacheFlow, ehemals BlueCoat Systems, aus. Vor dieser Tätigkeit war er technologischer Berater für Fortune-500-Kunden im Ernst & Young’s Center for Technology Enablement.

Der studierte Elektroingenieur, Bachelor of Science in Anglisik an der Duke Universität sowie MFA („Master of Fine Arts“) in Literaturwissenschaften der American University in Washington, hat durch seine Vielseitigkeit viel vorangebracht bei Imperva, sind seine Mitstreiter sicher: „Er hat jedes Jahr aufs Neue die Produktinnovationen vorangetrieben,” sagt Anthony Bettencourt.

Imperva überwacht mit seiner Software Endpunkte und Netzwerke sowie die Aufbewahrungsorte von geschäftsskritischen Daten und die Anwendungen für den Zugriff auf diese.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen