Wirkaufens.de verstärkt Betrieb zum Jahresanfang

Retail
(Bild: Wirkaufens.de) (Bild: Wirkaufens.de)

Der Online-Ankäufer für Elektronik beginnt im Nachweihnachtsgeschäft, verstärkt nicht benötigte Geschenke aufzukaufen, wenn nötig wieder aufzupeppen und sie als neuwertige und billige Alternativen wieder in den Handel zu bringen.

Nach Weihnachten beginnt das Hauptgeschäft der professionellen Ankäufer – Wirkaufens rechnet erneut mit einem Rekordumsatz im Januar, vermeldet das Unternehmen.

Kamil Fijalkowski, Wirkaufens.de (Bild: Wirkaufens.de)
Kamil Fijalkowski von Wirkaufens.de sieht die besten Einkaufsschnäppchen in unerwünschten Weihnachtsgeschenken. Sein Arbeitgeber ist durch das Re-Commerce-Geschäft groß geworden. (Bild: Wirkaufens.de)

Wirkaufens.de- Pressesprecher Kamil Fijalkowski rechnet mit einem Rekordumsatz im Januar. Denn dass seit dem 27. Dezember verstärkt Betrieb auf der Website ist, war klar: Danach könne man die Uhr stellen.

Das Portal informiert den Besucher darüber, wie viel Geld Verkäufer noch für ihre alten Geräte bekommen. Das gilt nicht nur für offenbar ausgediente IT-Produkte wie Tablets und Smartphones, sondern millionenfach auch für unnötige Technikgeschenke.

Diese „Hauptsaison“ des professionellen Ankäufers reiche bis weit ins neue Jahr hinein, weiß der PR-Mann. Nach Angaben seines Arbeitgebers ist der Januar im Vergleich zu den letzten 12 Monaten immer der umsatzstärkste Monat. „In den letzten Jahren konnte das Unternehmen durchschnittlich im Januar doppelt so viel ankaufen wie im davorliegenden Dezember“, erklärt Fijalkowski. Immerhin habe einer aktuellen Umfrage zufolge mehr als jeder vierte Deutsche Elektronik zu Weihnachten bekommen.

„Gerade nach Weihnachten landet eine Vielzahl ungewollter oder doppelt geschenkter Produkte bei dem Elektronikankäufer“, heißt es, denn nicht immer sei ein problemloser Umtausch möglich
Wer seine Technik verkaufen will, ermittelt auf dem Portal, was er für sein Gerät noch bekommt – nicht immer offeriert Wirkafes.de den besten erreichbaren Wert, doch Smartphones, Tablets, Laptops, Kameras und Smartwatches werden versandkostenfrei und versichert entgegengenommen.

wirkaufenslogo (Bild: Wirkaufens.de)

(Bild: Wirkaufens.de) (Bild: Wirkaufens.de)
Kauft und verkauft neuwertige Gebrauchtgeräte: Wirkaufens-Geschäftsführer Daniel Boldin (Bild: Wirkaufens.de).

Wirkaufens lässt in einigen Fällen sogar das Paket vom Postboten abholen. Nach Löschung der Daten und Prüfung der Angaben erhält der Kunde in wenigen Tagen das versprochene Geld auf sein Konto. Nach zertifizierter Datenlöschung verkauft das Unternehmen hinter dem Service, die asgoodasnew electronics GmbH, die Geräte im „Re-Commere“-Prinzip erneut. Mit inzwischen über 110 Mitarbeitern in Frankfurt (Oder) und Berlin gehört die einstige Wohnzimmerunterhmen (2008 von Christian Wolf gegründet) zu den größten Re-Commere-Firmen in Europa und arbeitet mt BASE, HP, der Otto-Gruppe, blau.de sowie simyo zusammen.

„Unter der Führung von Daniel Boldin (CEO), ehemals Geschäftsführer der REWE-Group-Tochter ProMarkt, hat sich die asgoodasnew electronics GmbH zum deutschen Marktführer für hochwertige generalüberholte Consumer Electronics entwickelt“, preist sich das Unternehmen selbst. Der Wiederverkäufer gibt dieselben Garantien wie bei Neuprodukten üblich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen