Köpfe

MS Deutschland verliert Channel- und ISV-Experten Bernd Stopper

Bernd Stopper (Bild: Stopper selbst in Xing)
0 0 Keine Kommentare

Nach 20 Jahren Microsoft wird er seinem Nachnamen gerecht und stoppt wirklich. Der zuletzt als Direktor für die partnerschaftliche Arbeit mit Software-Herstellern zuständige Manager geht in eine Sabbatical-Pause, bevor er sich neuen Herausforderungen „außerhalb Microsoft“ stellt.

Channel- und ISV-Verantwortlicher Bernd Stopper verlässt Microsoft. Seinem Team hat er angekündigt, bis zum Sommer zu pausieren und dann in einem anderen Unternehmen zu beginnen.

Stopper hatte bei MS über 20 Jahre mehrere Positionen inne, bei denen er sich mal um das Partnernetzwerk, mal das Marketing im Bereich Unternehmens-Software oder mal um den Mittelstand kümmerte und auch mal als Produktmanager für Office oder Windows XP aktiv war.

Nachdem Stopper stoppt, übernehmen erst einmal Carsten Hecht, Head of Strategic Channel Development und Christoph Heiming, Director Partner Business & Development Germany, die Staffel.

Erst im April 2015 hatte Stopper die Aufgaben des früheren Channel-Managers Wolfgang Brehm zusätzlich zu anderen Aufgaben angenommen.

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.