Köpfe

Apple ernennt neuen COO

Jeff Williams Apple-COO (Bild: Apple)
0 0 Keine Kommentare

Was einst Tim Cook für Steve Jobs war, soll jetzt Jeff Willams für Tim Cook werden: Der Mann, der im Hintergrund die Fäden des operativen Geschäfts zieht. Auch einige andere Posten beim ertragsstärksten IT-Unternehmen der Welt werden neu besetzt.

Apple ernennt Jeff Williams zum Chief Operating Officer. Gleichzeitig soll Johnny Srouji als Senior Vice President für Hardware-Technologien in den Aufsichtsrat berufen werden und Phil Schiller, bisher Chef des internationalen Marketing, zusätzlich die Angebote in Apples App Store über alle Apple-Plattformen leiten und ausweiten. Das Marketing innerhalb der Geschäftsführungsriege wird ergänzt um Tor Myhren, der direkt an Cokk berichten soll.

Phil Schiller Apple (Bild: Apple)
Nach Tim Cook (Nummer 1) und Jeff Williams (Nummer 2 und COO) die Nummmer 3 bei Apple: “Vertriebskapitän” Phil Schiller (Bild: Apple).

“Wir habven das Glück, unglaubliche Tiefe und Breite an Talenten innerhalb Apples Führungsteam zu haben – und zum Jahresende wollen wir die Leistungen derer, die bereits ihren Anteil zu Apples Erfolg erbracht haben, auch anerkennen“, sagt Tim Cook, Apples CEO.

Cook betont, Phil Schillers neue Verantwortlichkeiten sollen Apples Ökosystem von Verkaufsplattformen in ein große Ganzes zusammenführen, denn die Angebote im Netz würden zu einem zunehmend wichtigen Teil von Apples Business. De Aufnahme von Tor Myren in die Geschäftsleitung soll dessen kreatives Talent bei Anzeigen- und Marketing-Kommunikation noch eine Ebene höher bringen.

Besondere Hoffnungen setzt Cook in PhilSchiller: Seit 2010 schon steuert dieser erfolgreich das gesamte Geschäft des Lieferns und Beliefertwerdens, von der Zulieferung der Bauteile bis hin zum Vertriebsnetz und Channelmarketing. Schiller war mitverantwortlichfür den Erfolg deas iPhones und startet nun durch, dies auch mit der Apple Watch zu tun. Was Maqrktforscher auch zu der Aussage brachte, dass Apple kommendes Jahr wohl zum erfolgreichsten Uhrenhändler der Welt werde.

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.