Channel-Expertin Dorit Bode verlässt auch Vodafone

Köpfe
Dorit Bode (Bild: Microsoft)

Nach fast zwei Jahren geht die Managerin, die sich um den Vertrieb von Geschäftskunden-Angeboten kümmern sollte. In ähnlichen Positionen war sie zuvor bei Microsoft, HP, Compaq, DEC und Norsk Data tätig.

Vodafone meldet, dass Channel-Chefin Dorit Bode das Unternehmen „auf eigenen Wunsch“ verlässt. Im speziell für Bode geschaffenen Posten des „Director Enterprise Indirect Channel Sales“ sollte sie den indirekten Vertrieb von Business-Lösungen über Partner ausbauen.

Vodafone-Logo

Zuvor war die umtriebige Managerin bei Microsoft Deutschland als „Director Partner Sales Western Europe“ für das Geschäft mit größeren Kunden in zwölf europäischen Ländern verantwortlich.

Sie hatte bereits verschiedene Führungsposten bei Hewlett Packard, Compaq, Digital Equipment und Norsk Data. Bei allen hatte sie sich um das Lösungsgeschäft und den Vertrieb gekümmert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen