NetApp erweitert BaaS-Channel

NewsTrends

Das Netzwerk an Systemhäusern, die gemeinsam mit NetApp Backup as a Service (BaaS) anbieten, ist mit dem Darmstädter Rechenzentrum auf neun angewachsen.

NetApp operiert in Zentraleuropa erfolgreich. Maik Höhne, Director Channel Sales Germany bei NetApp, freut sich: „Unser Channel entwickelt sich positiv.“ Als Vorreiter im Channel-Geschäft hat sich eine Gruppe von Systemhäusern etabliert, die als Hoster NetApp-Losungen in Deutschland in der Cloud anbieten. Der Kunde braucht sich dann keine Sorgen über das Safe-Harbor Abkommen zu machen, denn die Daten bleiben im Land. Mit „Cloud Services durch NetApp zertifiziert BaaS Made in Germany“ bieten verschiedene Systemhäuser Sicherheit und lokale Nähe. Deutsche Anbieter garantieren, dass die gängigen IT-Sicherheitsnormen wie ISO 27001 oder die IT-Grundschutz-Empfehlungen eingehalten werden.

Der neueste Zugang zu den Anbietern von Backup as a Service ist das Darmstädter Rechenzentrum (DARZ). Der in Darmstadt ansässige Digital Evolution Provider DARZ ist neuer NetApp Service Provider Partner sowie autorisierter Backup as a Service Partner. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Kunden eine sichere und leistungsfähige Cloud-Plattform für Leistungen und Services aus einer Hand anzubieten.

NetApp unterstützt mit seinem Partnerprogramm für Service Provider den Full IT Service Provider DARZ bei der Gestaltung, Implementierung, Verkauf und dem Support von IT as a Service-Lösungen. Zu den Angeboten zählen beispielsweise NetApp Private Storage as a Service sowie S3 Object Based Storage. Darüber hinaus ist DARZ ein autorisierter Partner für Backup as a Service (BaaS). Das BaaS Angebot ist sowohl für mittelständische als auch für größere Unternehmen konzipiert und integriert die Cloud in die Backup-Strategie, wobei die Daten in Rechenzentren in Deutschland verbleiben.
Beide Unternehmen sind darin führend, hybride Cloud Lösungen auf den Markt zu bringen. Basierend auf der bewährten NetApp Technologie Private Storage as a Service betreibt DARZ eine hybride Storage-Architektur, die Unternehmen eine sichere, skalierbare und nahtlose Datennutzung von Private und Public Cloud- Diensten ermöglicht. Die Daten befinden sich dabei ausschließlich in Hochsicherheitszentren in Deutschland.

„DARZ setzt zielstrebig und erfolgreich die gemeinsame Vision vom Multi Cloud Sourcing für Endkunden und Partner in die Realität um, entsprechend unserem Konzept der Data Fabric. Die hybride Cloud wird somit für Unternehmenskunden endlich auch als Consumption-Modell abgebildet“, sagt Peter Wüst, Director Cloud & Alliances CEMA bei NetApp. „DARZ verfügt über ein eigenes Hochsicherheitsrechenzentrum in der Metropolregion Rhein-Main, einem der wirtschaftlich stärksten Cluster in Deutschland mit Frankfurt als europäischen Finanzplatz und internationalen Datenumschlagplatz. Damit hat DARZ eine erstklassige Anbindung an die regionalen Rechenzentren und die großen Cloud- Anbieter. All diese Faktoren machen das Angebot für unsere gemeinsamen Kunden sehr attraktiv und helfen neue Kundenpotenziale zu erschließen.“

„Gemeinsam mit NetApp haben wir die weltweit erste echte Hybrid Cloud realisiert. Durch das in unserem Rechenzentrum vereinigte Partner-Ökosystem bieten wir für Kunden und Partner genau die maßgeschneiderten Lösungen, die diese zur Bewältigung aktueller und künftiger Herausforderungen benötigen“, sagt Lars Göbel, Leiter Vertrieb und IT Services bei der DARZ GmbH. „Die Sicherheit, Qualität und Modularität unseres Angebots trägt zusätzlich dazu bei, dass wir die digitale Evolution und damit Veränderungen in ganzen Wirtschaftszweigen aktiv mitgestalten und vorantreiben.“