Riverbed holt neuen EMEA-Channel-Sales-Chef

Köpfe
Chris Elsmore (Bild: Riverbed)

Chris Elsmore ist der neue „Vice President Channel Sales für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA)“. Langer Titel, kurzes Ziel: Verkaufszahlen erhöhen.

Wide-Area-Network-Optimierer Riverbed will neben Netzwerken auch den Vertrieb über Weiterverkäufer optimieren – im Großraum Europa soll dies nun Chris Elsmore vorantreiben.

Er soll dabei das Channel-Sales-Team leiten sowie strategische Partner- und Sales-Programme in der Region vorantreiben.

Seine über 25jährige Erfahrung im Channel soll helfen, den Abverkauf von Application Performance Infrastructure-Lösungen zu verbessern. Er wird an Kristian Thyregod, Senior Vice President EMEA, berichten.

Vor Riverbed war Elsmore unter anderem für Guidewire Software, Panopticon Software, SAP Business Objects und i2. Er lebte bereits in EMEA, Asien und den USA und steuerte von dort indirekte Channel-Sales-Aktivitäten über viele geographische Orte und Kulturen hinweg.

Als größte Herausforderung swieht er hybrid aufgebaute Großunternehmen und das Liefern von Lösungen für Software-definierte Netze.

Riverbed verfügt über ein Netzwerk von rund 3000 Partnern weltweit und ein passendes Ökosystem.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen