Mitel: Fischer leitet EMEA

Köpfe

Mitel spricht künftig deutsch: Wolfram Fischer wird neuer Senior Vice President für die EMEA-Region und Christiian Fron soll den Vertrieb in DACH voranbringen.

Ein Branchenveteran leitet künftig Mitel. Wolfram Fischer stößt als neuer Senior Vice President EMEA zu Mitel. Vor seinem Einstieg bei Mitel war Fischer bei Aruba Networks EMEA tätig und verantwortete die Aktivitäten in den Regionen EMEA und Asien-Pazifik bei Siemens Enterprise Communications. Zudem leitete er bei HP die Professional Services Unit auf EMEA-Ebene sowie das Enterprise Hardware and Service Business in Deutschland und war Head of Sales der HP Services Unit.

Mitel hat darüber hinaus Christian Fron, bisher als Managing Director bei DeTeWe und in der Geschäftsleitung der Aastra  tätig, zum Vice President für die DACH-Region berufen.

Die neuen Positionen von Wolfram Fischer und Christian Fron fallen mit der Vereinfachung der Vertriebsstrukturen in Westeuropa zusammen, die Mitels Marktmöglichkeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz als vereinte DACH-Region weiter fördern soll. Mit der Neuausrichtung unterstützt Mitel weiterhin bestehende Beziehungen mit Channel-Partnern und ermöglicht Value Added Resellern (VAR) in der Region, deren Beziehungen unter der Führung von Mitel etabliert wurden, diese ebenfalls beizubehalten.

Wolfram Fischer, Senior Vice President Mitel EMEA, sagt: „Mitel ist in einer fantastischen Position im ITK-Markt und Europa ist bereit für die nächste Evolution der Echtzeit-Kommunikation. Unsere Kunden nehmen Mitel als führend in diesem Feld wahr und ich freue mich, diesen Erfolg in meiner Position noch weiter voranbringen zu können.“

Christian Fron, Vice President Sales DACH bei Mitel, ergänzt: „Der Schritt zu einer DACH-Struktur vereinfacht und nutzt Mitels Erfahrung in den deutschsprachigen Märkten. Er ermöglicht unseren Partnern und Kunden standortunabhängig unmittelbaren Zugang zu den richtigen Spezialisten und sorgt für ein effektiveres Support-Netzwerk rund um Entwicklungen und Zukunftstrends in der Technologie.“