Lenovo erweitert Standort Stuttgart

Trends

Lenovo eröffnet in Stuttgart das EMEA Enterprise Briefing Center für Kunden und Partner.

Das erste EMEA Enterprise Briefing Center (EBC) von Lenovo ergänzt das Lenovo Global HPC (High Performance Computing) Innovation Center in Stuttgart, das im Juli eingeweiht wurde. Das neue EMEA EBC ist eine Briefing- und Benchmarking-Einrichtung. Sie bietet eine komfortable und interaktive Gesprächsumgebung für Kunden und Partner. Das EMEA EBC, das in Zusammenarbeit mit führenden Industriepartnern entwickelt wurde, unterstreicht die speziellen Fähigkeiten von Intel, Emerson Network Power, QLogic, Red Hat, Samsung Semiconductor und anderen Partnern, die zum EBC-Konzept beitragen. Das Ziel ist es, noch mehr Möglichkeiten zu erschließen und die Kunden mit ganzheitlichen Lösungen auszustatten, die ihren persönlichen Geschäftsanforderungen entsprechen.

Zusätzlich wird das Center eine große Anzahl von strategischen Seminaren und technischen Events für Reseller, Distributoren und Integratoren veranstalten. Das EMEA Enterprise Briefing Center und sein Rechenzentrum beinhaltet auch LENOX, Lenovos Supercomputer, der in den Top500 und dem weltweiten SAP Research & Development Lab gelistet wird. Diese Ressourcen treiben Innovationen voran und liefern ideale und geprüfte Lösungen, die den individuellen Anforderungen von Unternehmenskunden entsprechen.

Eric Cador, EMEA President und SVP Lenovo Group, erklärt: „Dieses neue Enterprise Briefing Center ist entscheidend für unseren zukünftigen Erfolg und unsere Ambitionen im Enterprise-Bereich. Wir wünschen uns eine gemeinsame Gestaltung bei großen Enterprise-Projekten mit unseren Kunden und Partnern und wollen die Nummer Eins im Open Systems-Markt werden. Unser Hauptaugenmerk ist es nicht nur, im Bereich der Produktinnovationen die Führungsposition einzunehmen. Wir möchten auch in der Zusammenarbeit mit Kunden bei bahnbrechenden Projekten führend sein, welche ihre Art Geschäfte zu machen ändern können.“

Neben der Zusammenarbeit mit großen Industriepartnern wie Intel und Mellanox Technologies plant Lenovo sein in Stuttgart angesiedeltes „High Performance“-Innovationszentrum mit weiteren Partnern und Initiativen zusammenzubringen, um die Möglichkeiten und die kommerziellen Vorteile des HPCs auch auf weitere Auftraggeber auszuweiten und die Auslastung zu erhöhen.

CERFACS ist eine Forschungsorganisation, die erweiterte Forschungsmethoden für numerische Simulation und algorithmische Lösungen für umfangreiche wissenschaftliche und technische Problemstellungen entwickelt. Die Zusammenarbeit von Lenovo und CERFACS dreht sich um die Portierung und Abstimmung von CERFACS meistgenutztem Code, AVBP, der Strömung und Verbrennung innerhalb von Turbinen simuliert.