Trends

HEAT Software kauft Teile von Absolute Software

heat-sw
0 1 1 Kommentar

HEAT Software erweitert mit der Übernahme von Absolute Manage und Absolute Service Business von Absolute Software sein Produktportfolio.

HEAT Software schließt den Zukauf von Absolute Manage und Absolute Service der Absolute Software Corporation ab. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

Absolute Manage ist eine Client- und Enterprise-Mobility-Management-Softwarelösung. Absolute Service ist eine IT-Service-Management- (ITSM) und Helpdesk-Lösung, mit deren Hilfe ITIL-basierte Prozesse automatisiert werden können. Alle Absolute Manage und Absolute Service Kunden erhalten unmittelbar nach Abschluss des Vertrags von HEAT Software vollen Support für alle ihre Anwendungen.

„Wir freuen uns sehr über die neue Akquisition. Indem wir Absolute Manage und Absolute Service mit HEAT Software zusammenbringen, kombinieren wir zwei Firmen, die sich durch erstklassige Mitarbeiter, Produkte, Partner und Kunden auszeichnen“, erklären Behdad Eghbali und Prashant Mehrotra von der Clearlake Capital Group. „Dieser Zukauf vergrößert die Bandbreite, Kapazitäten und Ressourcen von HEAT Software, um seine Position als Marktführer weiter auszubauen und die wachsenden Ansprüche der Kunden zu erfüllen.“

„HEAT Software bietet Hybrid-Service-Management- und Unified-Endpoint-Management-Lösungen und unterstützt IT- und HR-Abteilungen sowie Facility Management, Kundenservice und andere Unternehmensbereiche dabei, ihre Arbeitsabläufe durch Automatisierung zu vereinfachen, Endpunkte zu verwalten und zu sichern sowie proaktiv Risiken für den ungestörten Ablauf der Geschäftsprozesse zu identifizieren und zu bekämpfen“, erläutert Jon Temple, Präsident und CEO von HEAT Software. „Wir begrüßen die Absolute Manage und Absolute Service Teams ganz herzlich und freuen uns, dass sie uns beim Ausbau unserer Marktposition unterstützen.“

„Wir freuen uns darauf, Teil der HEAT Software Familie zu werden und so die Reichweite unserer Lösungen zu vergrößern. Absolute Manage ist bereits jetzt Technologiepartner von HEAT Software. Die Akquisition ist insofern eine natürliche Ausweitung der schnell wachsenden UEM-Sparte bei HEAT Software“, sagt Peter Frankl von Absolute Software. Er wird künftig als Senior Vice President of Endpoint Management Sales von HEAT Software fungieren. „Dank der Akquisition ist HEAT Software sehr gut aufgestellt, um sowohl die Anforderungen im Bereich Endpoint Device Management als auch die Integration von ITSM-Anwendungen und UEM zu erfüllen und dadurch Unternehmen dabei zu unterstützen, die Bereitstellung von IT Services im gesamten Unternehmen zu verbessern.“