Ingram Micro gibt der Jugend eine Chance

Trends

Broadliner Ingram Micro hat Ausbildungsplätze für 35 Lehrlinge geschaffen.

Ingram Micro setzt auf eigenen Nachswuchs: 25 Auszubildende freuten sich am Standort in Dornach auf ihren ersten Arbeitstag, zehn weitere waren es im Logistikzentrum in Straubing. Insgesamt beschäftigt Ingram Micro damit aktuell 120 junge Nachwuchskräfte.

„Ingram Micro steht für eine hervorragende Nachwuchsarbeit, die bildungspolitische Anforderungen und unternehmerische Aufgabenstellungen sowie persönliches Wachstum in höchster Qualität miteinander vereint“, erklärt Dr. Patrick Stahl, Senior Director Human Resources. „Regelmäßige Gespräche zwischen den Neuankömmlingen und der zuständigen Führungskraft, in denen Potentiale und Stärken gemeinsam erörtert werden, sind ein wichtiger Teil des Ausbildungskonzeptes. Zusätzlich bekommt jeder Auszubildende einen erfahrenen Paten als Unterstützung zur Seite gestellt.“

Das Angebot an Ausbildungsberufen bei Ingram Micro ist vielseitig: Von den klassischen IT- und Logistikberufen über Groß- und Außenhandelskaufmann (m/w) oder Kaufmann für Büromanagement (m/w) bis hin zu gewerblichen Berufen wie Kaufmann für Marketingkommunikation (m/w) ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer Interesse an einem dualen Studium hat, wird ebenfalls fündig: Ingram Micro bietet Ausbildungsplätze für die Studiengänge Vertriebsmanagement, Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie an Hochschulen in Bayern und Baden-Württemberg an.