Öffentliche Einkäufer treffen sich zur 17. Beschaffungskonferenz

News
Vergabetage (Bild: Wegweiser GmbH Berlin Research & Strategy)

Wer den Öffentlichen Dienst als Kunde gewinnen will, erfährt Ende September in Berlin, wer und wie er oder sie über ITK-Einkäufe der Ämter und Institutionen entscheidet – und was die passenden Gesetzesvorgaben sind.

Auf der Beschaffungskonferenz am 24. und /25. September 2015 versammelt Berlin alle, die mit dem Öffentlichen Auftragswesen zu tun haben. Das “who is who” des Öffentlichen Einkaufs bespricht unter anderem die aktuellen Änderungen im Vergaberecht für VOL und VOB – vor allem die sich verändernden Grundlagen der  ITK-Beschaffungen sowie die Prozesssteuerung und -Optimierung.

Beschaffungskonferenz2015 (Logo: Wegweiser GmbH)

Über 60 Referenten stehen auf der Liste der Vortragenden, rund 250  Einkäufer aus Bund, Ländern und Kommunen haben sich angemeldet. Beim sozialen Networking und der Wissensvermittlung geht es um Themen wie

  • Neuerungen des  Vergaberechts, vorgestellt von den Parl. Staatssekretären Uwe Beckmeyer (BMWi) und Florian Pronold (BMUB)
  • Fragen und Antworten zur Zentralisierung der IT-Beschaffung des Bundes, veranstaltet in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern
  • Was Partner und Lieferanten bei der Entstehung des Bundesrechenzentrums jetzt wissen müssen, vorgestellt vom Bundesministerium der Finanzen und ZIVIT
  • Potenziale für Innovationen und Bürokratieabbau im Einkauf, unter anderem diskutiert von Dr. Johannes Ludewig (Vorsitzender Nationaler Normenkontrollrat, Stellvertretender Vorsitzender Wegweiser Media & Conferences GmbH Berlin) und den Staatssekretären Werner Gatzer (BMF) sowie Rainer Bomba (BMVI)
  • was der Staat aus Fehlern bei Großprojekten lernen und wie man sie in Zukunft besser steuern muss, unter anderem mit Dr. Lutz Wenzel ,Bundesministerium der Verteidigung und Dr. Veit Steinle, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • rechtssichere Tipps für öffentliche Aufträge seitens der Bieter, dargestellt von Taylor Wessing, Göhmann Rechtsanwälte, GSK Stockmann&Kollegen Rechtsanwälte, Leinemann Partner Rechtsanwälte, CBH Rechtsanwälte, Heuking Kühn Lüer Wojtek und Orrick Herrington & Sutcliffe LLP
  • Trends bei E-Procurement-Lösungen für den öffentlichen Sektor, u.a. präsentiert von Administration Intelligence, Vergabe24, Kubus Kommunalberatung und enPortal

In den Diskussionsveranstaltungen finden sich Teilnehmer und Sprecher wie Dr. Klaus von Dohnanyi (Beiratsvorsitzender Wegweiser Media & Conferences GmbH), Dr. Thomas Solbach (BMWi), Prof. Dr. Michael Eßig (Universität der Bundeswehr München), Jan Schneider (Stadtrat Frankfurt am Main), Annette Karstedt-Meierrieks (DIHK), Frank Schmitz (Beschaffungsamt des BMI), Dr. Kay Ruge (Deutscher Landkreistag), Lutz Leide (BImA), Werner Leitzen (Bundesakademie für öffentliche Verwaltung Brühl), Norman Heydenreich (GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.), Felix Pakleppa (Zentralverband Deutsches Baugewerbe), Hermann Summa (OLG Koblenz), Jasmin Deling (MWEIMH NRW) und viele mehr.

Weitere Informationen zum Programm und zu Teilnahmemöglichkeiten finden sich im PDF-Exposé.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen