D-Link baut Vertriebsteam aus

Köpfe
D-Link-Sales-Team (Bild: D-Link)

Die Vertriebsregionen Deutschland, Österreich und Schweiz werden mit mehr Personal ausgestattet. Für drei Verkaufskanäle wird jeweils ein dedizierter Sales-Manager mit eigenem Team zuständig sein.

Der Netzwerkkzubehör-Hersteller D-Link, der erst voriges Jahr den Country Manager Scott Rankin einsetzte, bereichert das Unternehmen nun um die Sales Manager Patrick Sychra, Maik Büdenbender und Sven Pohl für die Bereiche Consumer-, Business-, und Telco & Service Provider.

D-Link (Logo: D-Link)

Zusammen mit weiteren neuen Sales-Mitarbeitern sollen sie das Geschäft in der DACH-Region antreiben. D-Link will sich nachhaltiger als Anbieter von IP-Lösungen, insbesondere für den Bereich Smart Home, positionieren.

D-Link plant, innerhalb der nächsten fünf Jahre über 40 Prozent seines gesamten Investitionsvolumens in diesem Segment aufzuwenden. Auch das Online-Geschäft soll ausgebaut werden.

Insgesamt wolle man alle Vertriebskanäle in DACH noch flächendeckender und gezielter adressieren, „denn das Thema Smart Home ist längst kein reines Consumer-Thema mehr, sondern berührt alle Absatzwege – neben Elektro-Fachhändlern und Elektro-Installateuren, auf denen zukünftig ein besonderer Fokus liegen soll, auch Service Provider, die ihren Kunden neue Dienste rund um das vernetzte Zuhause anbieten“, erklärt das Unternehmen.

„Consumer Sales“ für die Bereiche Retail und E-Tail übernimmt Patrick Sychra, der von Mobilcom-Debitel kommt, wo er Leiter Vertrieb Fachhandel und Key-Account-Manager für alternative Vertriebskanäle (E-Retail, Direktmarketing, DRTV) war.

Den Bereich „Business Sales“ leitet künftig Maik Büdenbender. In dieser Position die Bereiche Distribution und Partner Sales in DACH verantwortet und für den weiteren Ausbau des Partnernetzwerks zuständig sein wird. Maik Büdenbender war bis Juni 2014 bei Triax beschäftigt, einem internationalen Anbieter von High-Tech-Lösungen für den Empfang und die Verkabelung von Video-, Audio- und Datensignalen. Während seiner zehnjährigen Betriebszugehörigkeit war er zuletzt als Director Sales für den Vertrieb des Produkt- und Lösungsportfolios an Anwender, Rundfunkanstalten und Kabelnetzbetreiber verantwortlich.

Als neuer Leiter der Telco & Service Provider Sales in DACH kümmert sich Sven Pohl um das Neugeschäft mit sämtlichen Telekommunikationsunternehmen, Netzbetreibern und Service Providern. Sven Pohl war zuvor bei Devolo als Key Account Manager Operator Solution tätig und hat dort den Vertrieb der Powerline-Produkte an Telekommunikationsunternehmen in Deutschland und international verantwortet.

Alle drei starten ab sofort mit dem Ausbau der jeweiligen Channel-Aktivitäten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen