Systemhaus-Verbund Comteam lädt zu Managed-Services-Workshop

News

Die Arbeitsgruppe für Mitglieder der Systemhaus-Vereinigung bietet in Düsseldorf die Möglichkeit, Erfahrungen zum Dienstleistungsthema austauschen. Wissenstransfer aus dem Geschäftsalltag in der Gruppe sei ein wichtiger Baustein, um Trends und Lösungen zu analysieren und schnell auf Kundenwünche reagieren zu können.

In der Arbeitsgruppe “Managed Services” in Ratingen bei Düsseldorf sollen die Mitglieder des Channel- und Systemhaus-Verbundes im “lebendigen Netzwerk” ihre Erfahrungen zum Umgang mit diesem Dienstleistungsmodell austauschen.

ComTeam Geschäftsführer Sven Glatter setzt die Schwerpunkte des Informationstreffens in Düsseldorf auf Wirtschaftlichkeit und Berechnung von Managed Services. Zwei Arbeitsgruppen stellen diese jeweils vor und erarbeiten Umsetzungstipps für die Praxis. Autotask unterstützt als Hersteller den Workshop. Mitglieder finden alle Informationen zur Agenda, Anreise und Anmeldung auf de ComTeam-Website.

Weitere Themen der Gruppe sind in diesem Jahr die Prozessoptimierung, der serviceorientierte Technikereinsatz, der gemeinsame IFA-Stand und eine große Systemhauskonferenz. ComTeam ist ein Verbund von rund 800 Systemhäusern, der aus der Elektronikhändlervereinigung Elektronikpartner hervorgegangen ist. Die Leistungen umfassen Komplettlösungen aus den Bereichen Informations- und Telekommunikationstechnologie sowie die Lieferung von Hard- und Software. Für Mitglieder sind neben Workshops auch billige gemeinsame Gerätebeschaffungsmaßnahmen, Vertriebs und Marketing-Aktionen, Rechtsberatung, günstige Weiterbildung und andere Vorteile geboten. ComTam ist an weiteren Mitgliedschaften interessiert, denn die Vernetzung vergrößert auch indirekt das Vertriebsteam für alle Mitglieder und nährt den Expansionswillen des Verbunds.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen