Windows 10 für Unternehmen steht ab 1. August 2015 bereit

Produkte
Wndows 10 im Unternehmen (Bild: Microsoft)

Microsoft sendet Informationen vor allem für Systemhäuser und Dienstleister aus, die mit der Umstellung ganzer IT-Fuhrparks ihrer Kunden zu tun haben. Der Software-Riese bewirbt seine Erleichterungsfunktionen für automatisierte Massen-Upgrades.

Microsoft hat die Verfügbarkeit von Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education für den 1. August angekündigt. Volumenlizenzkunden oder deren Systemhäuser erhalten beide Versionen als Download im Volume Licensing Service Center (VLSC). Die Versionen Windows 10 Mobile Enterprise sowie Windows 10 IoT Core sind noch nicht verfügbar und folgen später.

Windows 10 Enterprise (Bild: Microsoft)

Die Systemplattform kommt mit erweiterten Optionen für Migrations-Prozesse, die das Upgrade großteils automatisieren. Das so im Firmennetz verteilte Windows 10 bezeichnet Microsoft wieder einmal als „das sicherste Betriebssystem von Microsoft” (wie bereits über die Vorgängerversionen behauptet wurde).

Erklärt wird dies mit neuem Identifikationsschutz per Zweifaktor-Authentifizierung (mit biometrischen Identifizierungsmerkmal oder einem zweiten Gerät bei einem über Active Directory oder Azure Active Directory geschützten Container) und mit Verbesserungen für den Schutz vor Datenverlusten.

Die Funktion „Windows Hello“ übernimmt eine Identifikation per Fingerabdruck sowie die Gesichts- und Iriserkennung.

Auch die Verwaltung unternehmenseigener Geräte will MS mit dem neuen Windows verbessert haben. Das Ausrollen neuer Features im Firmenumfeld soll gezielter geschehen und etwa bei systemkritischen Geräten gesondert ausgeführt werden können – statt von einem Gesamt-Batch zwangsweise mit ausgeführt. Das nennt sich „Long Term Servicing Branch“ und kann zum Beispiel mit besonderen Geräten in der medizinischen Notfallversorgung oder in der Flugsicherung genutzt werden.

Mit „Windows Update for Business“ definieren Unternehmen Wartungsfenster, die festlegen, wann ein bestimmtes Gerät Updates erhalten darf – die Kontrollfunktion steuert, wann welche Gruppen die Aktualisierungen erhalten.

Das Deployment geschieht über die Optionen „In-place-Upgrade“ und das Provisioning. Microsoft erklärt. „Beim In-Place-Upgrade übernimmt Windows selbst den Upgrade-Prozess und migriert einzelne Rechner inklusive Anwendungen und Treiber auf Windows 10. Eine Wiederherstellung auf das frühere System ist möglich, solange das neue System noch nicht zu 100 Prozent eingespielt ist. Provisioning bietet die Option, neue Geräte mit einer Enterprise-Version von Windows 10 auszustatten: Hierbei werden sogenannte Packages eingespielt, die das jeweilige Gerät mit den Unternehmens-Applikationen und Policies ausstattet, die für den Betrieb als Firmengerät notwendig sind“.

Zuguterletzt erklärt Microsoft die verschiedenen Windows 10-Editionen für Unternehmen, die ein Wiederverkäufer kennen muss, um seine Kunden auf den passenden Upgrade-Pfad zu lenken.

Windows 10 Enterprise bietet den größten Funktionsumfang für die Verwaltung des Betriebssystems, unterschiedlicher Geräte sowie Anwendungen. Neben den Optionen im Rahmen von Windows Update for Business profitieren Unternehmenskunden darüber hinaus vom „Long Term Servicing Branch“. Wie in der Vergangenheit haben Firmenkunden auch jetzt die Möglichkeit, im Rahmen der „Windows Software Assurance” auf Windows 10 Enterprise aufzurüsten.

Windows 10 Education basiert auf Windows 10 Enterprise und ist die Edition für Lehrer, Studenten und Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen.

Windows 10 Mobile Enterprise ist die Windows 10 Edition für Smartphones und kleine Tablets für Volumenlizenzkunden. Neben den Funktionen von Windows 10 Mobile bietet diese Edition Möglichkeiten für die Verwaltung von Updates im Unternehmen.

Windows 10 IoT Core. Für Industrie-Geräte wie Geldautomaten, POS-Handhelds oder Industrieroboter wird es spezielle Windows 10 Enterprise- und Windows 10 Mobile Enterprise-Versionen sowie Windows 10 IoT Core für kleine, kostengünstige Geräte geben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen