Zycko ernennt Nils Hantelmann zum Chief Alliance Officer

Köpfe
Nils Hantelmann (Bild: Zycko)

Distributor Zycko erweiteert das Arsenal von dreibuchstabigen Job-Beschreibungen um den CAO: Nils Hantelmann kümmert sich als Chief Alliance Officer nun um Produkterweiterungen des Value Added Distributors.

Der deutsche Managing Director der Zycko-Gruppe erhält einen erweiterten Aufgabenbereich und einen neuen Titel. Nach CEOs, CTOs, CIOs und diversern weiteren Abkürzungen kommt der CAO als „Chief Alliance Officer“ dazu. Der CAO verantwortet die Auswahl sowie die strategische Weiterentwicklung des Herstellerportfolios des Value Added Distributors (VAD).

Nils Hantelmann (Bild: Zycko)
Erweitert seine Titelsamlung nach dem Managing Director um den Chief Alliance Officer: Nils Hantelmann (Bildi: Zycko).

Zeitgleich steigt Hantelmann in seiner neuen Position auch in den Vorstand der Zycko-Gruppe auf. Eine seiner ersten Aktionen in der erweiterten Funktion war die Auswahl von Arbor Networks als neuem Partner auf Herstellerseite. Arbor entwickelt Lösungen zur Abwehr von DDoS (Distributed Denial of Service)-Angriffen,. In Zukunft sollen weitere Hersteller mit ähnlichen Angeboten zum Zycko-Lösungsportfolio dazukommen.

Zycko hgat bereits den Hersteller Riverbed vertrieblich vertreten, in Deutschlad eingeführt und wurde so der größte Riverbed-Distributor in Europa Die Strategie, Potenziale neuer Herstelller frühzeitig zu entdecken und „zusammen die Marktentwicklung voranzutreiben“, ist Hantelmanns Credo.

In Bezug auf die Benennung von Jobs in drei Buchstaben hatte bereits ein ironischer Journalist seinen Senf dazugegeben: In sozialen Medien nennt er sich nun CST für „Chief Story Teller“. Der CAO von Hantelmann dagegen ist keineswegs irorinisch. Zum CEO des VAD komt nun eben der CAO hinzu.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen