Infoblox auf Erfolgskurs

Strategie

Mit einem deutlich zweistelligen Wachstum positioniert sich Infoblox im Markt für Netzwerkverwaltung- und –sicherheit.

Infoblox hat im dritten Quartal des Fiskaljahres 2015 einen Umsatzzuwachs um 28 Prozent auf 78,1 Millionen Dollar verbuchen können. Diese erfreuliche Entwicklung schlägt sich auch im deutschsprachigen Raum nieder. Das DACH-Team mit derzeit 17 Mitarbeitern soll weiter aufgestockt werden.

Beim Channel setzt Infoblox auf ein Two-Tier Modell und kooperiert in Deutschland mit dem Distributor Exclusive Networks. „Die Zusammenarbeit mit Exclusive Networks läuft sehr gut“, erklärt Thorsten Freitag, Infoblox Vice President Worldwide Field Operations. In der gesamten Channel-Arbeit legt Infoblox starkes Gewicht auf die Qualität seiner Partner. Das kommt bei einigen Resellern sehr gut an. „Wir wollen unsere Infoblox-Zertifizierungen weiter ausbauen,“ berichtet Gregor Kowalewski, Geschäftsführer des Kölner Systemhauses SECULONIA.

„Reseller können ein Security Assessment bei den Kunden als Einstieg in Projekte nutzen, um die Sales-Zyklen zu beschleunigen. Dadurch gibt es bei den Kunden einen Aha-Effekt“, rät Freitag. Sicherheit ist derzeit bei den Kunden ein großes Thema.

Infoblox hat für die Netzwerksicherheit mit Internal DNS Security eine umfassende Lösung. In Unternehmensnetzwerken wird der eingehende und ausgehende DNS-Traffic in der Regel nicht von den Firewalls untersucht – ein blinder Fleck, den auch Cyberkriminelle inzwischen entdeckt haben. Sobald sich Malware in ein Netzwerk eingeklinkt hat, nutzt deren Schadcode häufig das DNS zur Kommunikation mit ihrem Command-and-Control-Server und zur Exfiltration sensibler Daten. Böswillige Anwender innerhalb eines Netzwerks können infizierte Systeme für interne DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service) nutzen. Infoblox Internal DNS Security ist eine optimierte DNS-Appliance, die den internen DNS-Server gegen den Missbrauch des DNS für Infrastruktur-Angriffe, Malware, Advanced Persistent Threats (APTs) und Data-Exfiltration schützt.

Ergänzt wird dies durch die Infoblox External DNS Security (bisher bekannt als Infoblox Advanced DNS Protection). Dies bietet als gesicherte DNS-Appliance umfassenden Schutz vor externen Bedrohungen wie volumetrischen DDoS-Attacken, DNS-Hijacking, DNS-basierten Exploits sowie Reconnaissance-Angriffen. Wird beispielsweise ein DDoS-Angriff erkannt, wehrt die Appliance diesen ab, indem böswilliger Traffic geblockt und nur legitimer Datenverkehr beantwortet wird.

Infoblox stellt außerdem mit 6Map ein kostenloses interaktives Tool zur Verfügung, das Administratoren und Netzwerkarchitekten bei der Umstellung von IPv4 auf IPv6 unterstützt. Infoblox 6Map ist ein Online-Tool, das anhand eines Frage- und Antwort-Formats eine druckfähige Übersicht darüber erstellt, wie IPv6-Adressen und -Subnetze im gesamten Unternehmensnetzwerk zugeordnet werden können.