Strategie

Trusted Shops gibt Online-Handel Tipps zum Poststreik

Online-Shopping-E-Commerce (Bild: Shutterstock-dencg)
1 0 1 Kommentar

“Schlechte Bewertung durch Post-Streik – Was tun?” betitelt der Betreiber des Zertifizierungsunternehmens seinen kleinen Ratgeber für E-Commerce-Anbieter.

Der Kölner-Shop-Zertifizierer “Trusted Shops” reagiert im Namen seiner Kunden auf die Auswirkungen des Streiks bei Post und DHL auf Internet-Shops. Diese schicken oftmals ihre Pakete und Päckchen über das ehemalige Staatsunternehmen, insbondere solche mit Empfängern in ländlichen Gegenden, wo keine Alternative zur Post besteht.

Trusted-Shops-Logo (Bild: Trusted Shops)
Gibt Tipps rund um den Poststreik: Trusted Shops. (Logo: Trusted Shops)

Die verspäteten Sendungen sorgen immer wieder für schlechte Noten in Online-Bewertungen – obwohl die Händler die Ware rechtzeitig abgesendet haben und der Shop eigentlich nichts für die Verspätung kann.

Glaubt man dem Branchenverband bevh, so kämen nur etwa 20 Prozent der Paketsendungen verspätet beim Kunden an. Und in den Metropolen komme es kaum zu nennenswerten Ausfällen – Streikbrecher gibt es bei der höheren Mitarbeiterzahl in den großen Städten eben mehr.

Betroffen vom Post-Streik seien vor allem ländliche Regionen in Ostdeutschland, heißt es. Aber, und das hilft den dort ansässigen Online-Händlern: sie weichen oft trotz der höheren Kosten auf Kurierdienste aus.

“Der Streik bei der Post hat aber für so manchen Shopbetreiber noch weitreichendere Effekte”, erkennt Trusted Shops: Nicht wenige Verbraucher hätten schlicht kein Verständnis dafür, dass ihre Pakete wegen des Arbeitskampfes verspätet zugestellt werden. Und so geben sie dem Online-Shop eine negative Bewertung. “Kritisch kann ein solches Kundenverhalten vor allem dann werden, wenn der Betreiber auf Amazon oder Ebay verkauft”, erklärt Trusted Shops – die bessere Reichweite durch Nutzung der großen Marktplätze bringt auch ein höheres Risiko im Zusammenhang mit Bewertungen.

Dieses Problem sei aber nicht nur auf Ebay und Amazon beschränkt, meint Bewertungs-Experte Johannes Lemm von Trusted Shops. Es könne immer passieren, dass jemand den Unmut über die Lieferung am Shop auslässt. Da mnüsswe man aber ruhig bleiben: “Am besten weisen Shopbetreiber in einem öffentlichen Antwortkommentar zu der Bewertung auf den Streik hin. Sie sollten in dem Kommentar Verständnis für die Situation des Kunden äußern und ihm möglichst konkrete Lösungen anbieten. Gerade eine gute Reaktion in Konfliktsituationen fällt Kunden positiv auf.”

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.