SSD-Markt: Intel will Samsung bezwingen

Trends
Intel SSD 750 (Bild: Intel)

Intel will Preise auch für seine Enterprise-SSDs senken und durch neue Herstellungstechnik Schreibgeschwindigkeiten von 1200 MByte/s und Lese-Speed von 2400 MByte/s erreichen. Damit, so taiwanische Händler gegenüber Digitimes, will Intel offenbar den Abstand zum Marktführer Samsung einholen.

Intel möchte mit neuen SSDs und Plänen für noch leistungsfähigere Flash-Speicher den weltgrößten Produzenten von Solid State Drives, Samsung, herausfordern und den koreanischen Elektronikriesen bis 2016 übertreffen. Das erklärten Reseller und Notebook-Produzenten, berichtet Digitimes.

Intel SSD 750 (Bild: Intel)
Intels erster Schritt im Kampf gegen Samsungs SSD-Übermacht: Serie 750 (Bild: Intel).

Erst im April führte Intel seine SSD-Serie 750 ein, die mit neuer Technik gleichzeitig Produktionskosten senkt und die Datenübertragungsgeschwindigkeit steigert. Die Struktur “Non-Volatile Memory Express” (NVMe) und der Datenbus PCIe 3.0×4 sollen höhere Geschwindigkeiten erreichen als sie SSDs bisher liefern konnten.

Die Nutzung von NVME statt wie bisher AHCI soll nur der Anfang einer Offensive sein, um mehr Marktanteile zu gewinnen. Intel hat weniger als 20 Prozent des weltweiten Umsatzes des SSD-Marktes erwirtschaftet, auch Sandisk liegt unter 20 Prozent. Samsung ist mit 30 Prozent der mit Abstand umsatzstärkste SSD-Anbieter.

Die angekündigte Preissenkung soll noch in der zweiten Jahreshälfte 2015 die Lücke zu Samsungs marktbeherrschender Stellung verringern und “könnte es schaffen”, den koreanischen Riesen 2016 zu übertreffen mutmaßt Joseph Tsai von Digitimes.

Derzeit sei Intel aber noch weit entfernt davon, Samsung Paroli zu bieten, insbesondere im Consumermarkt. Der Chipriese hat bei den Enterprise-Laufwerken allerdings jetzt schon die Nase vorne, zitiert Digitimes Marktforschungsunternehmen. Seine Konzentration auf Rechenzentren und Server-Produkte beschert Intel hohe Profite.

Ob man im schon harten Preiskampf des Konsumenten-Segments gegen den in der Massenherstellung versierten Samsung-Konzern bestehen kann, wird sich zeigen müssen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen