SanDisk verbessert SSD

Produkte

Die neue SanDisk Z400s SSD ist besonders für Mobile Computing und Embedded Applications geeignet wie digitale Beschilderungen, Point-of-Sale (POS) und Überwachungssysteme.

SanDisk Corporation bringt mit der neuen SanDisk Z400s SSD ein kostengünstige Solid-State Drive (SSD) auf den Markt, das Festplattenlaufwerke (HDDs) in Compute-Plattformen und Embedded Applications ersetzen soll. Die Leistung von Z400s ist 20-mal höher, als von HDDs. Außerdem bietet Z400s fünfmal mehr Zuverlässigkeit bei einem 20-fach niedrigeren durchschnittlichen Stromverbrauch als bei herkömmlichen Festplatten.

„Z400s ist eine technische Meisterleistung, die sich an die Bedürfnisse der PC OEMs (Original Equipment Manufacturer) und Embedded-Anwendungsentwickler richtet“, sagt Rizwan Ahmed, Senior Director für Produktmarketing, Client Platform Solutions bei SanDisk. „Mit einer einzigen Architektur bietet SanDisk OEMs eine kostengünstige Lösung, HDDs in Consumer-Geräten zu ersetzen. Außerdem zahlen Embedded-Anwendungsentwickler mit der SanDisk-Lösung nur den Speicherplatz, den sie tatsächlich benötigen. Und dabei erhalten sie die Leitungsfähigkeit und Zuverlässigkeit, die nur SSDs liefern können.“

PC-Hersteller können die neue SanDisk Z400s ohne steigende Kosten pro Einheit in schlanke Laptops integrieren. OEMs können so Produkte auf den Markt bringen, die fünfmal zuverlässiger und bis zu 20-mal schneller sind als herkömmliche Festplatten.
Um eine bestimmte Aufgabe mit minimaler Ausfallzeit konsistent durchzuführen, nutzen Embedded-Branchen-Systeme die Speicherfähigkeit. Die Z400s hält bis zu 1,7 Millionen Stunden kontinuierlichem Einsatz stand und liefert mehr Stabilität während der Hauptnutzungszeiten. Dies unterstreicht ihre hohe Belastbarkeit und Zuverlässigkeit. Die neue SanDisk-SSD Z400s ist in verschiedenen Formfaktoren und Kapazitäten ab 32GB bis 256 GB erhältlich.

„Computergestützte Systeme spielen weiterhin eine wichtige Rolle bei der Verdrängung traditioneller Branchen. Denn durch Verarbeitungs-, Vernetzungs-, Flash- und Sensoren-Technologien können wir einen höheren Wert aus Anwendungen und Daten schöpfen“, sagt Mario Morales, Vice President der Forschungsgruppe Enabling Technologies und Semiconductors bei IDC. „Die Wertschöpfungskette für Embedded Produkte ist breit angelegt und erstreckt sich über eine ganze Reihe von Branchen, die Jahrzehnte für die Entwicklung und Kommerzialisierung der Produkte benötigen. Technologie-Zulieferer wie SanDisk verfügen über diese jahrzehntelange Erfahrung im Bereich maßgeschneiderter Flash-Technologien für ein breites Spektrum anwendungsspezifischer Anforderungen: von Consumer-Systemen im Bereich Retail bis hin zur industriellen Automatisierung der nächsten Generation. Flash-Technologie unterstützt Entwickler intelligenter Systeme, unternehmensspezifische Herausforderungen zu meistern und sich auf vielversprechende Geschäftsmodelle vertikaler Marktsegmente zu konzentrieren.“