Wick Hill auf Erfolgskurs

NewsStrategie

Value Add Distributor Wick Hill kann auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Geschäftsführer Helge Scherff schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum.

Das zum 31. März 2015 beendete Geschäftsjahr hat der Hamburger Value Add Distributor Wick Hill mit einem Wachstum von etwa 25 Prozent abgeschlossen. Auch das aktuelle Quartal hat laut Geschäftsführer Helge Scherff sehr gut begonnen. Strategisch will Wick Hill den Wandel von einem Security- zu einem Infrastruktur-Distributor vollziehen. „In jedem Security-Projekt ist Infrastruktur ein Thema“, erklärt Scherff. Wick Hill will echte Value Add für den Handel liefern und investiert in Trainings- und Schulungsangebote. „Es gibt einen starken Bedarf an Value Add Services“, betont Scherff.

Der Hamburger Distributor erreicht etwa 4500 Reseller, von denen etwa die Hälfte regelmäßig ordern. Gute Erfolge hat Wick Hill auf der CeBit erzielt. „Die CeBit war für uns sehr positiv und wir hatten Glück mit unserem Stand. Wir waren mit mehreren Herstellern gemeinsam auf dem Stand, die unterschiedliche Themen abgedeckt haben“, berichtet Scherff. Am 9. Juli veranstaltet Wick Hill seine Hausmesse in Hamburg und erwartet dazu etwa 450 Teilnehmer. Im Herbst wird Wick Hill auch auf der Nürnberger Sicherheitsmesse it-sa Präsenz zeigen.

Personell stockt der Distributor trotz der Schwierigkeiten durch den Fachkräftemangel aktuell auf. Es werden sieben neue Mitarbeiter eingestellt. Außerdem wird Wick Hill auch wieder Lehrbetrieb und im Sommer beginnen zwei Azubis ihre Ausbildung.

Das Hersteller-Portfolio will Wick Hill vorsichtig ausbauen. „Unsere aktuellen Bestseller sind Symantec, Fortinet, Aruba, Watchguard und Kaspersky Lab. Vasco hat uns positiv überrascht und Trustwave, das wir erst seit zwei Monaten im Portfolio haben, hat sich gut entwickelt“, berichtet Scherff.