News

T-Systems startet Daten-Orchestrierung

t-systems-strecker
0 0 Keine Kommentare

T-Systems und Informatica kooperieren bei der Integration von Geschäftsanwendungen aus der Cloud.

T-Systems und Informatica stellen einen Service für Datenorchestrierung für Geschäftskunden vor, der noch dieses Jahr an den Start gehen soll. T-Systems ist weltweit der erste Partner, der Cloud-Software von Informatica in seine deutschen Rechenzentren implementiert.

T-Systems betreibt und managt den neuen Service namens „Data Orchestration as a Service“ (DOaaS) und bringt ihn nach den strengen deutschen Datenschutzvorschriften auf den Markt.

„Als weltweit führender Provider von IT-Lösungen ist T-Systems als Partner erste Wahl, wenn es darum geht, unsere steigende Zahl an Kunden in Deutschland mit Angeboten für die Cloud-Integration zu versorgen“, sagt Dirk Häußermann, Vice President, Central Region EMEA bei Informatica. “Die Partnerschaft zwischen T-Systems und Informatica verschafft Unternehmen eine einfache Lösung, die schnell Ergebnisse bringt und zugleich Kosten reduziert.“

“Unternehmen nutzen heute einen Mix aus verschiedene Cloud-Lösungen – ob On-Premise, Private oder Public Cloud. Diese ‚Multi-Cloud-Welt’ hat jedoch nur Sinn, wenn sich die Lösungen effektiv miteinander kombinieren lassen. Wir freuen uns, nun einen Service anbieten zu können, der die führende Datenintegrationstechnologie von Informatica mit dem hohem Sicherheitsniveau von T-Systems vereint“, sagt Frank Strecker, verantwortlich für das Cloud-Geschäft und das Partnermanagement bei T-Systems.