Systemhäuser bereit für Mobile Enterprise

News

Die Experton Group hat die Fähigkeit der deutschen Systemhäuser für das mobile Enterprise untersucht und findet sie großenteils gut aufgestellt.

Der Vendor Benchmark der Experton Group hat sich des Themas Mobile Enterprise angenommen und zwölf Mobility Consulting Dienstleister aus Deutschland in die Betrachtung einbezogen. Die Untersuchung zeigt, dass der Unterschied zwischen den darin aktiven Dienstleistern im Hinblick auf die Portfolioattraktivität mit wenigen Ausnahmen relativ gleichwertig ist.

Von den zwölf für den gehobenen Mittelstand relevanten Dienstleistern sind neun im Leader-Quadranten positioniert, also eine deutliche Mehrheit. Das ist ein erfreuliches Ergebnis, das für die Leistungsfähigkeit und Wertschätzung der Dienstleister spricht.

experton-mobile-ent

Computacenter bietet seine Leistungen zu mobilen Arbeitsumgebungen aus einer eigenen Organisationseinheit unter dem Dach des Bereichs Consult & Change an. Offeriert werden Beratung bezüglich der Mobility-Strategie, Ist-/Soll-Analysen und Lösungskonzeption. Entsprechend gut ist Computacenters wahrgenommene Wettbewerbsposition. Zur Portfolio-Attraktivität trägt auch das umfassende Workplace Management bei. Ebenfalls hinsichtlich der Wettbewerbsstärke kann sich Computacenter von der Konkurrenz leicht absetzen, was insbesondere durch Stärken beim Workplace-
Service-Angebot erreicht wird.

Hinsichtlich seiner Beratungsleistungen im Rahmen der Mobile Workplace Services kann Hewlett-Packard insbesondere durch die Zufriedenheit seiner Kunden mit den Workplace Services eine hohe Wettbewerbsstärke erzielen. Dazu trägt auch bei, dass HP sich dank einer umfassenden Branchenexpertise profilieren kann.

Die Anbieter Cancom, Atos und Bechtle, aber auch Inovex unterscheiden sich von Computacenter kaum in der Portfolio-Attraktivität, sondern eher im Grad ihrer Wettbewerbsfähigkeit.

Fujitsu kann sich mit seinen umfangreichen Mobile Device Management Services exponieren. Darüber hinaus bietet Fujitsu im Rahmen des Workplace Consulting interessante technische Lösungen an.

Bechtle kann sich bei seiner Mobile-Solutions-Beratung insbesondere mit günstigen Preisen für Transformation und vor allem für Transition hervorheben.

Atos‘ Beratungsleistungen für mobile Lösungen sind Teil des „Smart Mobility“-Portfolios. Der IT-Dienstleister baut dabei auf einem End-to-End-Service-Framework auf, von Analyse und strategischer Definition über Untersuchung von Nutzersegmenten und Use Cases, Governance, IT-Architektur, Investitionsumfang- und Ressourcenbestimmung sowie Bewertung bis hin zu Empfehlungen. Dabei kann sich Atos hinsichtlich der Workplace-Beratung positiv hervorheben. Dies gilt insbesondere für Analysetiefe und Verständnis der Business-Prozesse – Atos wird hier seinem Ruf als Prozess-Spezialist gerecht.

Der SAP-Spezialist Realtech bietet Beratung von der Strategie in Bezug auf Umsetzung von Mobile Device Management über die Implementierung der Plattform bis hin zu Support- und Betriebsleistungen für die Plattform.

Seven Principles wird aufgrund seiner deutlichen Portfolio Verbesserungen in den letzten 12 Monaten und der Wettbewerbsstärke kurz vor dem Leader Quadranten als Rising Star ausgezeichnet. Wenn es gelingt die Entwicklungsgeschwindigkeit aufrecht zu erhalten, kann davon ausgegangen werden, dass in der Ausgabe 2015 dieses Benchmarks Seven Principles im Leader Quadranten positioniert wird.