Amazon mit neuem Zertifizierungsprogramm

NewsRetail
Jeff Bezos (Bild: Amazon)

Amazon Web Services führt die Zertifizierungsstufe “Professional Level” für AWS Certified Solution Architects ein.

Amazon Web Services (AWS) erweitert sein AWS Global Certification Program. Das neue Professional Level baut auf dem bestehenden Associate Level auf und richtet sich speziell an fortgeschrittene Solution Architects, SysOps-Administratoren und Entwickler.

Das AWS Global Certification Program wurde im April 2013 gestartet. Es zertifiziert technische Kenntnisse und vorhandene Erfahrungen in der Planung, dem Aufbau und der Verwaltung von AWS-Systemen. Teilnehmer, die die Voraussetzungen einer Zertifizierung erfüllen, werden mit dem “AWS Certified” Logo ausgezeichnet und dürfen dieses auf Visitenkarten und in ihrer sonstigen geschäftlichen Korrespondenz führen.

Das Associate Level ist Grundvoraussetzung, um an der Prüfung für das Professional Level teilnehmen zu können. Darüber hinaus sollten Bewerber mehrere Jahre Erfahrung mit dem Aufsetzen und Betreiben von Cloud-Infrastrukturen auf Basis von AWS mitbringen. Außerdem müssen sie Anforderungen von Cloud-Anwendungen richtig einschätzen und Vorschläge für passende AWS-Architekturen ausarbeiten können. Eine Beratung in Form von Anwendungs- und Projekt-übergreifenden Best-Practice-Beispielen für die verschiedenen Infrastrukturen runden das Profil ab.

Das Wissen wird in Form eines Tests anhand von komplexen AWS-Anwendungsfällen abgefragt. Vor der Teilnahme an der Prüfung sollten folgende konkrete Fähigkeiten vorhanden sein: Aufbau und Betrieb von dynamischen, skalierbaren sowie hochverfügbaren und fehlertoleranten Anwendungen auf AWS, die Auswahl geeigneter AWS-Dienste für den Aufbau und den Betrieb einer Anwendung auf Basis bestimmter Anforderungen, die – Migration von komplexen, mehrstufigen Anwendungen in AWS, der Aufbau und Betrieb von unternehmensweiten, skalierbaren Abläufen auf AWS sowie die Implementierung von Strategien zur Kostenkontrolle.