cyberark-Mirco_Fahlbusch prev

Cyber-Ark baut DACH-Präsenz aus

Sicherheitssoftware-Anbieter Cyber-Ark hat in der Region DACH zwei neue Vertriebsleiter eingestellt, Tilman Epha und Mirco Fahlbusch.

von Dr. Jakob Jung 0

Cyber-Ark hat sich im abgelaufenen Jahr verstärkt und die Beschäftigtenzahl global auf 250 und in der Region DACH auf zehn erhöht. Neu im Cyber-Ark-Team sind unter anderem die beiden Enterprise Sales Manager Tilman Epha (47) und Mirco Fahlbusch (44).

cyber-ark-Tilman_Epha prev

Tilman Epha betreut vom Standort München aus die Region Deutschland Süd und Österreich. Er kann auf eine rund zehnjährige Erfahrung im IT-Bereich zurückblicken. Nach seiner Tätigkeit als Produktmanager bei LTU Touristik und FTI Touristik war er unter anderem als Regional Sales Manager in einem Systemhaus und als Channel Sales Manager bei Aladdin beziehungsweise SafeNet tätig.

cyberark-Mirco_Fahlbusch prev

Mirco Fahlbusch mit Sitz in Hamburg ist für das Gebiet Deutschland Nord/West zuständig. Er ist bereits seit rund 15 Jahren in der IT-Branche beschäftigt, unter anderem als Key-Account-Manager und Sales Manager bei BMC, Veritas und Sun Microsystems. In ihrem Team haben die beiden neuen Vertriebsmitarbeiter jeweils auch technische Presales-Spezialisten vor Ort. Die regionale Abdeckung der Region DACH wird durch Manfred Moehn vervollständigt, der als Country Manager Schweiz bereits seit letztem Jahr von Zürich aus für die Koordination der Cyber-Ark-Geschäftsaktivitäten in der gesamten Schweiz verantwortlich ist.

“Mit dem Ausbau des Kundenstammes auf über 1.200 haben wir unsere marktführende Position im Segment Privileged Identity and Session Management (PIM) 2012 weiter gefestigt”, erklärt Jochen Koehler, Regional Director DACH & Middle East von Cyber-Ark mit Sitz in Heilbronn. “Zu diesem Erfolg haben neben zahlreichen Produktinnovationen auch neue strategische Partnerschaften beigetragen. So wurden unter anderem Kooperationen mit HP und McAfee vereinbart.”

Koehler ist der Überzeugung, dass das dynamische Unternehmenswachstum weiter anhalten wird: “Unternehmen erkennen heute in verstärktem Maße, dass privilegierte Accounts ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen, da sie eine Zugriffsmöglichkeit auf vertrauliche Datenbestände bieten. Die Nachfrage nach PIM-Tools steigt deshalb kontinuierlich, und hier sind wir natürlich mit unserem Lösungsportfolio bestens aufgestellt.”


Hinweis: Artikel von ChannelBiz.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Umfrage: Wie wählen Sie ihre IT-Lösung aus?

Welche Informationsquellen nutzen Sie als IT-Entscheider für die Auswahl von IT-Lösungen? Welche Kriterien müssen die Produkte erfüllen?
Nehmen Sie an der Untersuchung teil und gewinnen Sie eine Sony-Smartwatch.

Letzter Kommentar




0 replies to Cyber-Ark baut DACH-Präsenz aus

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>