idc-drucker-q412

Druckermarkt abgebröckelt

Der Druckerverkauf ist 2012 um 11,2 Prozent eingebrochen. In diesem Jahr wird mit einem leichten Aufwärtstrend gerechnet.

von Dr. Jakob Jung 0

Im vierten Quartal 2012 wurden 31,1 Millionen Drucker verkauft, das waren 11,2 Prozent weniger als im Vorjahr, berichten die Marktforscher von IDC. Besonders hart getroffen hat es Tintenstrahler mit minus 14 Prozent. 19,8 Millionen verkaufte Inkjets entsprechen aber immer noch 64 Prozent des Gesamtmarktes. Schwarzweiß-Laser sind stärker gefragt, die Marktforscher gehen aber davon aus, dass sie künftig von Farblasern verdrängt werden.

idc-drucker-q412

Auf der Seite der Hersteller gab es drei Verlierer und zwei Gewinner. Unter den großen Fünf konnten Brother und Canon steigende Verkaufszahlen vorweisen. Federn lassen mussten dagegen Marktführer HP, Epson und Samsung. Die schwache Bilanz von HP und Epson in Europa wird noch deutlicher, wenn man berücksichtigt, dass beide Hersteller in anderen Weltgegenden erfolgreich operieren, nämlich HP in China und Epson in den USA.


Hinweis: Artikel von ChannelBiz.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Umfrage: Wie wählen Sie ihre IT-Lösung aus?

Welche Informationsquellen nutzen Sie als IT-Entscheider für die Auswahl von IT-Lösungen? Welche Kriterien müssen die Produkte erfüllen?
Nehmen Sie an der Untersuchung teil und gewinnen Sie eine Sony-Smartwatch.

Letzter Kommentar




0 replies to Druckermarkt abgebröckelt

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>