KöpfeNews

NPD Group: Windows 8 Debüt enttäuschend

npd
0 0 1 Kommentar

Ganz im Gegensatz zu Microsofts eigener Bewertung der Windows 8 Verkaufszahlen steht die Einschätzung der Marktforscher der NPD Group.

Die Verkaufszahlen von PCs für Consumer sind im vergangenen Monat in den USA um 21 Prozent gefallen, berichtet die NPD Group. Seit dem Verkaufsstart von Windows 8 am 26. Oktober ist der Laptop-Verkauf um 26 Prozent und der Desktop-Verkauf um neun Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zurückgegangen.

Normalerweise kommt es bei Einführung eines neuen Microsoft-Betriebssystems zu einem deutlichen Anstieg der Verkaufszahlen. Nach gerade einmal vier Wochen sei es zwar zu früh für eine Bilanz, kommentieren die Marktforscher, aber der erhoffte Impetus sei ausgeblieben.

Windows 8 wurde im letzten Monat auf 58 Prozent aller neuen PCs installiert. Bei Windows 7 im Jahr 2009 waren es im gleichen Zeitraum 83 Prozent.

Ein Lichtblick für Microsoft und seine Hardware-Partner sind laut NPD die guten Verkaufszahlen von Touchscreen-Laptops, die mittlerweile sechs Prozent aller Windows-Laptops ausmachen.