emc-devenuti

EMC IIG setzt auf Transformation

Auf der Momentum Vienna 2012 am 6. November 2012 in Wien hat die EMC Information Intelligence Group (IIG) den größten Produktlaunch ihrer Geschichte bekanntgegeben und will die Zusammenarbeit mit Partnern ausbauen.

von Dr. Jakob Jung 0

Rick Devenuti, President EMC IIG, setzt auf die Transformation von Business und IT, wie er auf der Momentum Vienna 2012 am 6. November 2012 in Wien betonte. Ein neuer Fokus soll auf Lösungen gemeinsam mit Partnern gelegt werden. Devenuti verfolgt das Ziel, vor der Konkurrenz zu bleiben und allen Vorschriften zu genügen. Er sieht vier Megatrends: erstens die neuen User, zweitens die Cloud, drittens Transformation und viertens durchdringende Governance. Es solle keine Änderung des Fokus geben, es gehe aber darum, echte Anwendungen zu schaffen. In den ersten zehn Monaten 2012 hat die EMC IIG 40 neue Produkte vorgestellt. Diese sollen die Basis bilden, um gemeinsam mit Partnern zertifizierte Lösungen zu bringen.

Zu den Neuheiten gehören Syncplicity als erste EMC IIG public Cloud für Sync and Share, ein neuer mobile Client sowie Lösungen zur Konfiguration und Komposition. Es ist der größte gleichzeitige Produktlaunch in der Geschichte von Documentum. Die EMC Abteilung meldet doppelt so viele Patentanmeldungen wie in den vergangenen fünf Jahren zusammengenommen. Das Kernprodukt Documentum 7.0 ist schneller und optimiert und erlaubt schnelles Ausrollen in Stunden statt wie vorher Wochen. Die Antwortzeiten sind zehnmal so schnell und es gibt eine bessere TCO. In der xCP 2.0 Plattform für Case Management ist nun Inhaltsanalyse integriert sowie schnelleres Deployment möglich, zudem gibt es jetzt ein einheitliches Design Tool. Captiva 7.0 ist jetzt vereinfacht und die Genauigkeit bei Text- und Bilderkennung und Klassifikation verbessert. Ein viermal so schnelleres Deployment ist möglich.

Document Sciences 4.5 erlaubt es Dokumente einmal zu entwerfen und dann über verschiedene Kanäle veröffentlichen. Word wird jetzt als Client verwendet, was die Arbeit für die Anwender vereinfacht. Information Rights Management 5.1 bietet Rechtemanagement egal, wo sich das Dokument befindet, innerhalb oder außerhalb des Firewalls und Kollaborationsfähigkeiten mit Zugang zum Autor, IRM 5.1 bietet mobilen Zugang zu Dokumenten und das sicher auf jedem Gerät.

Kazeon 4.7 verwendet jetzt 64-Bit Architektur mit verbesserter Leistung und Stabilität, Es ist jetzt möglich, viermal so schnell Informationen finden. Alle neuen Produkte laufen in der Cloud und es gibt einen tiefen Fokus auf Integration. Dies führt zu günstigerem TCO. Die D2 Technologie wurde vor einem Jahr gekauft und ist laut Devenuti ein großer Erfolg bei Kunden: „Die Anwender lieben die neue Benutzeroberfläche von Documentum, dies sorgt für höhere Akzeptanz. Die Partner können damit Kundenprobleme lösen.“ D2 bedeutet Deployment binnen Tagen statt Monaten. Devenuti sieht so die Transformation mit Problemlösungen.

Die EMC IIG will sich auf fünf Branchen fokussieren, nämlich Energie (missionskritische Informationen), Life Sciences, Health und Financials sowie Public. Im letzteren Segment ist die Österreichische Post aktuell ein neuer Referenzkunde. „Wir bewegen uns zurück in Life Sciences, wo wir gestartet sind. In anderen Bereichen verlassen wir uns auf Partner und wir können Barrieren durchbrechen.“

Es gibt bereits 65 zertifizierte Partnerlösungen (etwa von Atos und Cap Gemini oder dem deutschen Systemhaus fme) und es sollen zahlreiche weitere hinzukommen. Chris McLaughlin, VP Channels and Alliances, gibt zu diesem Punkt weitere Details. So gibt es jetzt den Case as a Service als gemeinsames Angebot von EMC und Cap Gemini mit dem Ziel Regierungssektor. Behörden stehen unter Druck, der Kostenherausforderungen Herr zu werden und besseren Service zu bieten und
Compliance zu gewährleisten. Cap Gemini hat Anwendungen gebaut etwa für Correspondence Management, Case Management, Bürgerregistrierung oder Evidence Management.

Das Angebot soll auch für andere Branchen demnächst umgesetzt werden, wie etwa Finanzen oder Utilities. Es ist eine flexible skalierbare Plattform mit einem revolutionären Preismodell nach Verbrauch und einem sofortigen ROI. EMC bietet eine Zertifierung für das Partnermodell und sieht die Zusammenarbeit mit Cap Gemini als Modell für weitere Partnerlösungen, So sollen nicht nur Software-, sondern auch Infrastrukturlösungen erstellt werden, die sich fast sofort implementieren lassen.


Hinweis: Artikel von ChannelBiz.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Umfrage: Wie wählen Sie ihre IT-Lösung aus?

Welche Informationsquellen nutzen Sie als IT-Entscheider für die Auswahl von IT-Lösungen? Welche Kriterien müssen die Produkte erfüllen?
Nehmen Sie an der Untersuchung teil und gewinnen Sie eine Sony-Smartwatch.

Letzter Kommentar




0 replies to EMC IIG setzt auf Transformation

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>